Ranglisten des 45. Grosser Hallenschwinget Sarnen
11. März 2018

Der Sieger des 45. Grosser Hallenschwinget Sarnen heisst Joel Wicki

Siegerpreis Rind Uta mit dem Spender Bruno von Wyl, Leister Technologies AG, Kägiswil und dem Festsieger Joel Wicki, Sörenberg

Am Sonntag, 11. März 2018 fand das traditionelle Hallenschwinget in Sarnen statt. Mit 161 Schwinger wurde der Saisonstart sehr gut besucht. Leider mussten sich auch einige Schwinger, darunter die Favoriten Andreas Ulrich, Reto Nötzli und Christian Schuler aus gesundheitlichen gründen für den Saisonstart abmelden.

Von Beginn an zeigten die Schwinger, aus sieben Teilverbänden, attraktiven und fairen Schwingsport. Unter den Augen der ca. 1000 sehr interessierten Zuschauer, wurde sehr attraktive und unterhaltsame Schwingerkost geboten. Am Mittag war wiederum Zeit für die legendäre Berner Platte. Es war für jeden Besucher was dabei, egal ob Käseschnitte, Bratwurst, Kuchen oder einfach „äs Cheli“. Das OK mit den vielen freiwilligen Helfern verpflegte die Besucher den ganzen Tag hervorragend.

Im Kampf um die Schlussgangqualifikation setzte sich Joel Wicki aus Sörenberg gegen den einheimischen Benji von Ah, Giswil durch. Als zweiter Schlussgangteilnehmer qualifizierte sich der Vorjahressieger Mike Müllestein, Steinen mit einem Sieg über den Kernser Kranzschwinger Stefan Ettlin.

Den Schlussgang, welcher 6 Minuten dauerte, entschied Joel Wicki mittels Kurz für sich. Direkt auf dem Platz wurde dem Sieger das Siegerrind „Uta“ überreicht. Den 2. Rang teilten sich Mike Müllestein, Philipp Gloggner, Ruswil und Marco Reichmuth, Cham.
Als beste Ob- und Nidwalder Schwinger klassierten sich Benji von Ah und Stefan Ettlin im dritten Rang.

Das OK darf auf ein gutes Hallenschwinget mit guten Schwingsport, vielen Besuchern und tatkräftigen Helfern zurückblicken. Hier darf ein grosses MERCI an alle Helfer nicht fehlen.

Das OK des Hallenschwingets Sarnen und der ganze Vorstand der Schwingersektion Sarnen wünscht allen Schwingern eine erfolgreiche und vor allem unfallfreie Saison 2018, sowie den verletzten und erkrankten Schwingern eine gute Genesung und eine baldige Rückkehr auf den Schwingplatz.